Große Gemeinschaft gebildet    [zurück zur Bezirksseite]

170 Pfadfinder des DPSG-Bezirks Odenwald-Tauber in Frankreich

Neckar-Odenwald-Kreis. Dieser Tage fand in Bischtroff-sur-Sarre (Elsass) ein Bezirkslager der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) statt. Daran waren Pfadfinder aus Adelsheim, Haßmersheim, Mosbach, Obrigheim, und der Waldstatt beteiligt. Das Lager stand unter dem Motto "Gallier". Es wurden Geländespiele und Wettkämpfe veranstaltet, Kanu gefahren, am Lagerfeuer gesungen und viele neue Freundschaften geschlossen.

Nach anfänglichen wetterbedingten Schwierigkeiten gelang es schnell, auf einer Kuhweide en großes Zeltdorf zu errichten, mit Küche, großem Gemeinschafts- und Speisezelt und einem Lagerturm als Mittelpunkt. Der Pfadfindergedanke kam in vielen Dingen zum Tragen: bei Übungen mit der Karte und Kompass, beim Errichten der vielen Lagerbauten und bei mehrtägigen "Hikes", die von den verschiedenen Stufen unternommen wurden.

Dabei durften die Pfadinder die großartige Gastfreundschaft der Menschen dieser recht ärmlichen Gegend erleben, die sie jederzeit willkommen hießen.

In der Nacht fand en großes Nachtgeländespiel statt, das ähnlich wie bei dem Brettspiel "Risiko" Taktik und Geschicklichkeit bei der Eroberung verschiedener Kontinente abverlangte. Jeweils donnerstags wurden Lagergottesdienste gefeiert, die Christoph Jüttner, Stammeskurat der Mosbacher, gestaltete. Den ersten Gottesdienst leitete Pfarrer Berberich aus Adelsheim, der ein paar Tage die Pfadfindergemeinschaft teilte.

Das beeindruckendste Erlebnis für alle war dass es gemäß dem Motto des ersten Gottesdienstes "Miteinander, nicht gegeneinander-Gemeinschaft durch Zusammenhalt" gelang, aus fünf verschiedenen Stämmen mit unterschiedlichen Traditionen in kurzer Zeit eine große Gemeinschaft zu machen.

 

[zurück zur Bezirksseite]